Telefonnummer

+49 15207265611

E-Mail

susanne.c.waschke@t-online.de

Öffnungszeiten

Mon - Fri: 7AM - 7PM

Im Einklang mit den weiblichen Zyklen

Unser Leben ist geprägt von Rhythmen und Zyklen: Tag und Nacht, Neumond und Vollmond, Wochen, Monate, Jahreszeiten, Ebbe und Flut, Feiertage und Vieles mehr.

Wenn wird uns als Beispiel den Mondzyklus etwas näher betrachten, sehen wir, dass dieser ja nicht nur aus Vollmond und Neumond besteht, sondern die Tage, die Zeiten dazwischen, die „abnehmenden“ und die „zunehmenden“ Tage genauso wichtig sind.

So steht die Zeit zwischen Neumond und Vollmond für aufbauen, nähren, kräftigen und die Zeit von Vollmond bis Neumond für loslassen, reinigen und entgiften.

Übrigens….Studien besagen, dass es in der Antike eine Synchronizität des weiblichen Zyklus mit den Mondphasen gab.

Demnach besteht der Zyklus der Frau nicht, wie so oft verwechselt, allein aus der Blutungsphase, sondern ist ebenso ein Zyklus, der verschiedene Phasen inne hat, die sich in einer bestimmten Zeitspanne immer wieder wiederholen – und das von der Menarche, dem Tag der ersten Monatsblutung bis hin zur Menopause.

Und all dies wird gesteuert von unserem Hormonsystem – ein umfassendes, hoch funktionell agierendes, feinst ausgeklügeltes System, das so feinstofflich ist, dass es auf die kleinsten Veränderungen reagieren kann.

Der erste Zyklustag der Frau ist der Tag der Blutung. Nach der Periode geht es in die Aufbauphase, in der sich die Gebärmutterschleimhaut aufbaut und die Follikel reifen. Dem folgen der Eisprung und die Gelbkörperphase, die Phase der Verdichtung und des Nährens der Gebärmutterschleimhaut, der Vorbereitung auf eine eventuelle Schwangerschaft. Tritt diese nicht ein, kommt es zur Menstruation, wobei hier wieder der Zyklus seinen Anfang hat.

Erinnern wir uns an das Beispiel mit den Mondphasen, so ist der weibliche Zyklus nicht nur ein zeitlicher Ablauf, sondern ist in vier Phasen eingeteilt und in jeder Phase geht der Körper unterschiedlichen Aufgaben nach. Und jede Zyklusphase lässt sich auf bestimmte Art und Weise unterstützen, beziehungsweise nützen. Mit dem Blick auf uns selbst, mit der Achtsamkeit für den Zyklus, können wir lernen mit den verschiedensten Bedürfnissen umzugehen, wir können lernen bestimmte Tage für bestimmte Aktivitäten zu nutzen und damit ein Leben mit und nicht gegen den Zyklus zu führen.

So sind zum Beispiel die Tage nach der Periode bis zum Eisprung, rein zyklisch betrachtet, die Tage voll Power, Stärke und Lebenslust, die Zeit nach dem Eisprung dann eher die Phase, um einen Gang runter zu schalten, -brainstorming zu machen, Ideen den Raum zu geben, sich selbst zu reflektieren.

Vielleicht schüttelst du jetzt den Kopf und sagst „so ein Mist“, wie soll das den gehen – ich kann doch nicht zwei Wochen so und zwei Wochen ganz anders leben. Und dieser Einwand ist vollkommen berechtigt. Das geht natürlich nicht. Aber wenn wir uns als Frau besser kennen lernen und wissen was und warum etwas in unserem Körper passiert und weshalb wir vielleicht in der zweiten Zyklushälfte etwas angreifbarer und streitlustiger sind als sonst, können wird doch viel besser damit umgehen und uns vielleicht auf wichtige Gespräche ganz anders vorbereiten. Oder wir probieren in der ersten Zyklusphase mal eine neue anstrengende Sportart aus oder packen, wenn möglich anstrengende Projekt in diese Zeit.

Meine Tipps für dich:

  • höre mehr in dich hinein und nimm wahr, was dir dein Körper sagen möchte und nimm das ernst, was er dir vermitteln will
  • lerne mit körperlichen Grenzen umzugehen, übertrete sie nicht und gönne dir, auch wenn nur in kleinstem Rahmen, Auszeiten
  • überdenke deine Ernährung: wann tut mir was gut , wann reagiere ich auf bestimmte Nahrungsmittel
  • geh diese Veränderung mit Freude und Leichtigkeit an – setze dich auf keinen Fall unter Druck
  • achte gut auf dich und sorge für dich
  • vielleicht schreibst du ja alles in ein Tagebuch, das macht es leichter

Wenn du Fragen hast oder eine Beratung möchtest – melde dich gerne bei mir

Naturheilpraxis

Susanne C. Waschke

www.naturheilpraxis-waschke.de

Tel: 0821 470 125 29 oder 01520 7265611 (gerne auch per whatsapp)

Der nächste Blog: Die vier Zyklusphasen der Frau

Empfohlene Artikel

On this website we use first or third-party tools that store small files (cookie) on your device. Cookies are normally used to allow the site to run properly (technical cookies), to generate navigation usage reports (statistics cookies) and to suitable advertise our services/products (profiling cookies). We can directly use technical cookies, but you have the right to choose whether or not to enable statistical and profiling cookies. Enabling these cookies, you help us to offer you a better experience.